Golfplatz Telfs

Mediationsforum
Mediationsforum

Am Beginn stand die Absicht eines Investors, am Zimmerberg in Telfs/Tirol einen Golfplatz zu errichten. Die polarisierende Diskussion führte im Mai 2002 zu einer Volksbefragung, in der das Projekt knapp abgelehnt wurde. In weiterer Folge entschied sich im Herbst 2002 der Telfer Gemeinderat einstimmig, Anton Hütter zu beauftragen, diesen unaufgelösten Konflikt im Rahmen einer Mediation zu bearbeiten und dabei auch die weitere Entwicklung des westlichen Telfer Naherholungsgebietes zur Diskussion zu stellen.

Das Mediationsverfahren war die erste Mediation dieser Art und Größenordnung in Tirol.
Das Verfahren wurde entlang der klassischen Phasen durchgeführt: Vorbereitung / Themen- und Informationssammlung / Klärung der Interessen und Bedürfnisse / Kreative Ideensuche / Bewertung und Auswahl von Optionen / Vereinbarung und Umsetzung.

Besonderen Stellenwert hatte die Informationsgewinnung. Für fachliche Auskünfte wurden insgesamt 19 Expertinnen und Experten zu einzelnen Sitzungen des Mediationsforums eingeladen. Weiters wurden bereits vorliegende Konzepte und Dokumente (Nutzungsrechte, Tourismusleitbild, Ortsleitbild, Raumordnerische Grundlagen, Beschlüsse und Entscheidungen etc.) in Hinblick auf die Themenstellung des Mediationsforums durchgesehen. Um die rechtlichen Zusammenhänge, Interpretationsspielräume und Voraussetzungen zu klären, die bei einem Verfahren zur Bewilligung eines Vorhabens durch die Behörde zu berücksichtigen sind, wurden Aspekte aus 10 verschiedenen Gesetzesmaterien mit Hilfe der Fachleute bearbeitet.

Weiterführende Informationen: